Umwelt & Natur

Ob die Nutzung von Nahwärme, das Ansähen von zahlreichen Blühwiesen oder das gemeinsame Putzen von Straßen, Wegen und Fluren. In Markt Erlbach werden Zeichen gesetzt für mehr Umwelt- und Naturschutz.

Nachfolgend möchten wir Ihnen unsere Projekte und Aktionen näher vorstellen.

Klimaschonende Wärme in Markt Erlbach

Klimaschonende Wärme für unsere Gemeinde

Mit der Firma Naturstrom wird in Markt Erlbach seit 2018 ein Nahwärmenetz im Kernort von Markt Erlbach errichtet. Damit ist unsere Gemeinde bestens für die Zukunft gerüstet. Denn es heizt nicht mehr jedes Haus für sich. Stattdessen beziehen Häuser aus der Nachbarschaft gemeinsam Wärme über ein Netz aus einer, bzw. mehreren Energiezentrale/n. So treiben wir mit zukunftsweisenden Konzepten auf Basis erneuerbarer Energien und zusammen mit den Bürgern vor Ort die Wärmewende bei uns im ländlichen Raum voran.  

Die Vorteile auf einen Blick

Für uns als Kommune

  • CO2-Einsparung durch effiziente Technik 
  • langfristig sichere Wärmeversorgung durch lokale Nutzung regenerativer Quellen 
  • Synergieeffekt durch gleichzeitige Verlegung von Glasfaser-Leerrohren oder Straßensanierungen 
  •  Wertschöpfung vor Ort durch regionale Kooperationen 

Für Wärmekunden

  • langfristig stabile Heizkosten durch Unabhängigkeit vom Import fossiler Brennstoffe 
  • Komfort- und Zeitgewinn durch Wegfall von Brennmaterial-Besorgung und Wartung 
  • mögliche Förderungen dank niedriger Primärenergiefaktoren 

Weitere Informationen zur Nahwärme finden Sie auf der Website von >>Naturstrom<<.

Wir machen mit! Blühender Landkreis rund ums Jahr!

Zahlreiche Blühwiesen im Marktgemeindegebiet

2015 wurden die ersten Blühwiesen von unserem Bauhof angesäet und um weitere blumenreiche Flächen auf Verkehrsinseln, Straßenbegleitgrün und Grünland erweitetert. Ausgesät werden speziell zusammengestellte Saatgutmischungen, die verschiedene heimische Blumenarten beinhalten, die während der ganzen Vegetationsperiode, von der ersten bis zur letzten Blüte, für ein reichhaltiges Nektar- und Pollenangebot sorgen.

Bei der Schaffung von Blühwiesen geht es uns darum, lebenswerte und wertvolle Kulturflächen zu schaffen und zu erhalten, die sich aber weitgehend selbst überlassen bleiben.
Bereits über 17 Blühwiesen bieten mit einer Gesamtfläche von ca. 12.000 m² in unserem Gemeindegebiet Nahrung und Lebensraum für Insekten und Bienen.

Entdecken können Sie unsere vielen Blühwiesen bei einem Spaziergang oder bei einer Radtour. Alle Flächen sind durch das Schild  „Blühender Landkreis“, einer Aktion des Bund Naturschutzes und des Imkervereins Neustadt, gekennzeichnet worden. Zurzeit sind bereits weitere Blühwiesen in der Planung, um auch weiterhin mit guten Beispiel voran zu gehen.

 

Viele fleißige Helfer bei unserer ersten Putz-munter Aktion im April 2019

Markt Erlbach ist Putz-munter

2018 wurde zum ersten Mal der Aktionstag "Markt Erlbach ist Putz-munter" veranstaltet um Markt Erlbach und seine Ortsteile zu säubern.

200 große und kleine Bürgerinnen und Bürger nahmen gerne daran teil und machten sich voller Tatendrang auf, ihre Heimat vom Abfall zu befreien. Darunter auch unsere Kindertagestätten, Vereine, Feuerwehren und politische Gruppierungen. 

Nach drei Stunden kam eine stattliche Menge auf mehreren Anhängern zusammen, darunter Papier, Glasflaschen, Verpackungen und etliche Zigarettenstummel. Nach getaner Arbeit und einer kleinen Stärkung ging die Aufräum-Aktion für die vielen putzmunteren Helfer mit einem guten Gefühl, für die Natur etwas Gutes getan zu haben, zu Ende.

Durch die große Beteiligung soll die Aktion nun jährlich im April stattfinden. Den aktuellen Termin finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

 

©Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)

Unsere Öko-Kids

Umweltbewusstsein beginnt schon bei den Kleinsten: Die Kinder in unserem Kindergarten Hauptstraße befassen sich auch schon länger mit dem Thema "Umwelt & Natur". 

Am 22. November 2019 wurde unser Kindergarten Hauptstraße für die erfolgreiche Teilnahme beim Programm „ÖkoKids“ von Staatsminister Thorsten Glauber ausgezeichnet. Um diese Auszeichnung zu erhalten, wurden verschiedene Aktionen mit den Kindern veranstaltet, wie das Anlegen einer Blühwiese, das Gestalten eines Insektenhotels, Sammeln von Löwenzahn und Herstellen von Sirup, das Anbauen von Gurken und der Besuch bei einem Imker. Neben der Praxis lernten die Kinder vorab auch die Theorie der Themen mit z. B. Bilderbüchern oder selbstgebastelten Memory kennen.

  • Theorie zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: Bedeutung, Bezug zum Elementarbereich und Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan
  • Thema Insekten: umweltpädagogische Ideen, Umsetzungsmöglichkeiten und elementarpädagogische Methoden
  • Vorstellung umweltpädagogischer Materialien und Literatur (Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kita, Wildbienen, Insekten)

2019 hatte der Kindergarten Hauptstraße sich beim LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.) angemeldet, um sich als Kindertageseinrichtung weiter auf den Weg zu machen und für diese Nachhaltigkeit auch zertifiziert zu werden. 
In den Vorjahren wurden durch Aktionen wie: regelmäßige Waldtage, pflanzen von Bäumchen (Kinder werden Baumpate), Müll sortieren und Hochbeet anlegen bereits einiges für die Nachhaltigkeit durchgeführt.
Durch vielfältige Projekte erfahren die Kinder Interessantes und auch Neues zu Bildung für nachhaltige Entwicklung im frühkindlichen Bereich.  Durch verschiedene Aktionen gewinnen die Kinder Einblicke in die Bandbreite an Möglichkeiten für den individuellen Weg in Richtung Nachhaltigkeit.
Das Thema des LBV stand 2019 im Zeichen der Insekten.
Die praktischen und theoretischen Angebote befassten sich rund um dieses Thema.
Die Kinder wurden partizipativ am Projekt beteiligt und die Schritte dokumentiert.

„Öko-Kids-KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“ bietet die Chance Kindern aufzuzeigen, dass auch sie eine Mitverantwortung für unsere Umwelt haben. 
Wir setzen Impulse und sind überzeugt davon, dass sich die Kinder mit ihrer Neugier auf die Projekte freuen und einlassen, sie lassen sich motivieren und sind begeistert dabei.
Wir arbeiten an diesem Projekt mit unseren Vorschulkindern.